AS1703__DSC2479

porto 4.-8.10.2022

AS1703__DSC2479

porto
4.-8.10.2022
.
AK-anerkennung

der berg nördlich des flusses douro gab den anlass zur gründung der stadt porto, auf diese weise konnten sich die portuenser gegen von süden vordingende gefahr der mauren schützen. diese besondere lage führte 1881 zum bau der brücke ponte luís I, etwa 60 meter hoch, mit zwei überwegen für fussgänger: eine direkt über den fluss, die andere auf höhe der oberstadt.
diese besondere topographie und die vorgabe, häuser sechs meter breit zu bauen, schafft eine bemerkenswerte homogenität. art-deco-fassaden, sehr häufig mit farbigen kacheln bedeckt, verstärken diesen eindruck.
fotografisch gibt es viel zu entdecken: die stadt am fluss, mit sechs brückenüberquerungen, schmale gassen, lebendige plätze, märkte und läden.zwei architekten, pritzker-preisträger, kommen aus porto: alvaro siza und eduardo souto de moura. deren werke, metro-stationen, die architektur-fakultät der hochschule wie das strandbad werden wir fotografieren. abgerundet von der möglichkeit (angefragt), im casa da música (rem koolhaas, seit 2005 fertiggestellt) einen tag zu fotografieren.

Continue reading